Braun ist so selbstverständlich, dass es in der Natur kaum bewusst wahrgenommen wird. Hingegen zieht die gleißende Farbpalette, das goldgelbe oder rote Laub, die Orange- und Rosttöne der Früchte, das Rotgrün der Apfel und Birnen mit ihren runden Formen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Die Farbnuancen sind warm, strahlen Gemütlichkeit und Behaglichkeit aus. Sie "erden" uns nach dem heißen  Sommer, denn der Herbst ist die Phase des Aufräumens, Sortierens und Vorbereitens. Sind alle Farbstadien durchlaufen, vergehen Früchte und Laub zu Erde.

Die Zeit der farblichen Explosion, des Welkens und Absterbens regt an, ruhige und behagliche Farben in die Wohnung zu holen. Schokolade wirkt nobel, Mocca edel und sinnlich, rötliche Brauntöne lebendig und warm, Terrakotta und Ocker verleihen mediterranen Charme. Kontrastreich lockern Taupe und gebrochene Weißtöne auf. Herbstfrüchte als Dekoration und Textilien mit samtig weichen Texturen in herbstlichen Rottönen, z.B. unifarbig, kariert oder als Paisleymuster, setzen harmonische Akzente.

keil_tipp